Freitag, 18. August 2017

Rezension zu "Stalker"

Rezesion zu "Stalker" 👻👫💔

Bildergebnis für Stalker louise voss & mark edwards Alex liebt das Schreiben, möchte es aber noch perfektionieren. Er meldet sich bei einem Schreibkurs, beim College, an. Seine Dozentin, Siobhan, findet er dabei sehr anziehend. Ihre Figur einfach atemberaubend sexy. Doch wie kann er sie für sich gewinnen? Er versucht alles um sie für sich zu gewinnen. Dabei würde er auch einen Mord begehen oder den Schlüssel ihres Hauses kopieren.
Kaum hat Siobhan ihn los, wird sie einversüchtig auf seine neue Freundin und schickt Emily alles grässliche, was sie nur findet.

Ein verzwickte Geschichte, die mir unglaublich gut gefallen hat. Die ganze Idee, die mir zuerst gar nicht so zugesprochen hat, aber mich unglaublich überrascht hat. Man fiebert richtig mit, mit den beiden Hauptprotagonisten, besonders mit Siobhan. Fast auf jeder neuen Seite stellt man neue Theorien auf, die sich aber immer wieder verneinen. Kleine Erotik-Szenen, die gut zur Geschichte passen, ergänzen die Geschichte gut. Bei den letzten 100 Seiten kann man das Buch kaum mehr aus der Hand legen, ausser man hat eine Mama, die einem zum Mittagessen ruft ;) Dieses Buch zeigt einem auch den Weg, wie schwierig es ist, ein Buch zu veröffentlichen. Wieviele Nerven man dabei haben muss und man immer wieder von vorne beginnen muss.

Ein Buch, dass sich unglaublich gut und schnell lesen lässt. Aus zwei Perspektiven geschrieben, aber dennoch hat man den Überblick immer noch über die Geschichte. Manchmal wiederholen sich die Geschehnisse, aber aus der anderen Perspektive, was einem dann noch den anderen Einblick der Situation zeigt.

Fazit: Ein für mich überraschendes Buch, also 5/5 Sternen von mir:)

1 Kommentar:

Rezension zu "Forderung"

Rezension zu "Forderung" 👥💵📚 John Grisham 430 Seiten Roman Heyne Verlag Drei Studenten. Schulden, die nicht so schne...